Gottesdienste in Coronazeiten

Bitte melden Sie sich weiterhin für die Gottesdienste am Wochenende (Samstag und Sonntag) im Pfarrbüro an. 

In den Gottesdiensten gelten:

  • ein Mund- und Nasenschutz ist verpflichtend die ganze Zeit zu tragen
  • diejenigen, die sich krank fühlen oder Krankheits-Symptome verspüren, sollen in jedem Fall dem Gottesdienst fernbleiben
  • bei dem Kommunionempfang ist entsprechend Abstand zu halten. Die Kommunion wird zu den Mitfeiernden gebracht.
  • Gesang ist nicht möglich
  • Die St. Magnus Kirche bitte nur durch das Hauptportal betreten – nur Rollstuhlfahrer und Nutzer eines Rollators können den Südeingang nutzen; der Südeingang und die Seitentür sind für das Verlassen der Kirche vorgesehen.
  • Bitte achten Sie darauf, dass nicht mehr Personen in einer Bank sitzen, als Platzkärtchen vorhanden sind.
  • in den Kirchen muss der Abstand von mindestens 1,5 Meter voneinander eingehalten werden. Das bedeutet, dass sich in den Kirchen und Kapellen nur eine bestimmte Anzahl an Menschen befinden darf.
    • in St. Agatha sind das 30 Personen,
    • in St. Magnus sind das 60 Personen
    • in der Friedhofskapelle 20 Personen
    • Die Plätze werden dementsprechend markiert.
    • Familienangehörige dürfen nebeneinandersitzen.

Für die Gottesdienste während der Woche in der St. Magnus Kirche und der St. Agatha Kirche ist keine telefonische Anmeldung erforderlich.

Menue