Feb
15

Kirchenvorstand

Autor // admin
Veröffentlicht in // Organisation

Kirchenvorstand – Tätigkeitsfelder
Der Kirchenvorstand ist für die Vermögensverwaltung in einer katholischen Pfarrgemeinde zuständig und verantwortlich. Er ist die „körperliche Vertretung” der „juristischen Person Kirchengemeinde”. Grundlage für seine Arbeit ist das „Gesetz über die Verwaltung des katholischen Kirchenvermögens” vom 24. Juli 1924. Dieses Gesetz gilt weiterhin mit wenigen Änderungen auch heute noch.

Wenn die Kirchengemeinde einen Vertrag mit anderen natürlichen oder juristischen Personen schließen will, so sind die Mitglieder des Kirchenvorstandes die Vertragspartner auf Seiten der Kirchengemeinde. Der Kirchenvorstand verwaltet die Einrichtungen und das Vermögen der Kirchengemeinde und ist verantwortlich für die Aufstellung und Überwachung des Haushaltsplanes. Er ist Dienstgeber für alle Angestellten, vergibt und verwaltet Erbbaurechte und ist verantwortlich für die Unterhaltung und Instandhaltung der Immobilien.

Der Kirchenvorstand wird in geheimer und unmittelbarer Wahl durch die Gemeindemitglieder gewählt. Das aktive Wahlrecht hat jedes Gemeindemitglied, das am Wahltag 18 Jahre alt ist und seit einem Jahr am Ort der Gemeinde wohnt. Wählbar für das Gremium ist jeder wahlberechtigte Katholik, der am Wahltag 21 Jahre alt ist (passives Wahlrecht). Die Kirchenvorsteher werden für jeweils sechs Jahre gewählt.

Die stimmberechtigten Mitglieder im Kirchenvorstand sind der Pfarrer als Vorsitzender, der Kaplan sowie 10 gewählte Gemeindemitglieder. Hinzu kommen in beratender Funktion ein Vertreter des Pfarreirates, ein Vertreter der Zentralrendantur sowie der Beauftragte. Um eine kontinuierliche Arbeit zu gewährleisten, scheidet im Turnus von drei Jahren jeweils die Hälfte der Gewählten aus, wobei eine Wiederwahl möglich ist.

Die Kirchenvorstandssitzungen finden regelmäßig, überwiegend monatlich statt. Darüber hinaus tagen kleinere Fachausschüsse, die spezielle Themengebiete abdecken wie z. B. Bauausschuss.

Kirchenvorstand – Mitglieder
Pfarrer Heinrich Hagedorn, Vorsitzender
Josef Brockhausen • Dr. Barthold Deiters
Andre Eikelmann
 • Heinz Kemker, 2. Vorsitzender, Protokoll
Stefan Lutterbeck • 
Maria Roer
Josef Rüping • 
Ludger Schlüter
Josef Starp 
• Matthias Witte

Kaplan Thomas Sahayaraj Daniel
Hans Glose, Beauftragter
Vertreter/in der Zentralrendantur
Vertreter des Pfarreirates

Kirchenvorstand – Ausschüsse

Bau- und Gebäudeausschuss:
Maria Roer (Sprecherin des Ausschusses) • Bernd Henrichs (Pfarreirat) • Josef Rüping • Ludger Schlüter • Josef Starp

Friedhofsausschuss:
Stefan Lutterbeck (Sprecher des Ausschusses) • Josef Brockhausen • Andre Eikelmann • Josef Starp

Haushalts- und Personalausschuss:
Heinz Kemker (Sprecher des Ausschusses) • Dr. Barthold Deiters • Josef Starp • Matthias Witte

Kindergartenausschuss:
Ludger Schlüter (Sprecher des Ausschusses) • Dr. Barthold Deiters (Ansprechpartner Kindergarten St. Vitus) • Andre Eikelmann (Ansprechpartner Kindergarten St. Agatha) • Matthias Witte (Ansprechpartner Kindergarten St. Magnus)

Liegenschaftsausschuss:


Josef Brockhausen (Sprecher des Ausschusses) • Heinz Kemker • Josef Rüping • Matthias Witte

Kirchenvorstand – sonstiges
Entsendungen:


Vertreter im Pfarreirat: Stefan Lutterbeck (Maria Roer)

Koordinierungsausschuss Zentralrendantur: Heinz Kemker (Matthias Witte)

Vertreter im Vorstand des „Verein der Freunde der Schatzkammer St. Agatha e.V.“: 
Josef Brockhausen, Josef Starp

Kontakt Kirchenvorstand:

Heinz Kemker (2. Vorsitzender)
über das Pfarrbüro Tel.: 02582 273

Foto: Der Kirchenvorstand stellt sich vor. Oben: Josef Brockhausen, Andre Eikelmann, Matthias Witte, Josef Starp, Mitte: Josef Rüping, Pfarrer Heinrich Hagedorn, Kaplan Thomas Sahayaraj Daniel , Maria Roer, unten: Heinz Kemker, Barthold Deiters, Ludger Schlüter, Stefan Lutterbeck