Feb
15

Haus St. Magnus

Autor // admin
Veröffentlicht in // Organisation

St. MagnushausDas St. Magnus Haus wurde im Jahr 2000 fertiggestellt. Es hat eine moderne, freundliche und zeitgemäße Architektur. Die Lage ist privilegiert am Rande eines parkartigen Waldes und nur wenige Gehminuten entfernt vom Ortskern. Ziel unserer Einrichtung ist es, älter gewordenen Menschen ein an ihren Bedürfnissen orientiertes neues Zuhause zu geben. Sie sollen sich in jeder Hinsicht wohlfühlen können.

Das Wohlbefinden des Einzelnen beinhaltet die Wünsche nach Sicherheit und Geborgenheit. Möglichkeiten des Rückzuges in den privaten Lebensraum als auch zur Teilnahme an Gemeinschaft gehören dazu. Unser Haus ist darauf ausgerichtet, die Eigenständigkeit und Individualität der Bewohnerinnen und Bewohner zu achten und zu fördern und gelungenes Leben zu ermöglichen. Offenheit, Wohlwollen und gegenseitige Achtung sind die Grundlagen für das Miteinander. Des Weiteren möchte das St. Magnus Haus ein Ort der Begegnung sein, ein Ort sozialer, kultureller und religiöser Erfahrungen für Bewohnerinnen und Bewohner, ihrer Bezugspersonen wie auch für Menschen im Wohnumfeld. Daher ist es unser Wunsch, in das kirchliche und soziale Umfeld der Gemeinde eingebettet zu sein.

Das St. Magnus Haus verfügt im Wohnbereich über 40 Plätze. Das Einzelapartment hat einen wohnlichen Zuschnitt mit großzügig verglasten Fenstern. Die Wohnfläche beträgt 24 m² inkl. Badezimmer mit Dusche und WC. Zur festen Einrichtung gehören Pflegebett, Nachtschränkchen und Kleiderschrank. Nach Möglichkeit sollte das Apartment mit eigenen Kleinmöbeln, Wandschmuck etc. individuell von den Bewohnern bzw. deren Angehörigen eingerichtet werden, damit Vertrautheit gewahrt wird.

In der Tagespflege im St. Magnus Haus bieten wir unseren Gästen tagsüber eine qualifizierte Versorgung, Betreuung und Pflege, bei Erhalt der ihnen vertrauten eigenen vier Wände. Zu den besonderen Angeboten gehören beispielsweise gezielte aktivierende Angebote wie Gymnastik, Singen, Gesellschaftsspiele, Kochen und Backen, Gedächtnistraining, katholische und evangelische Gottesdienste, Ausflüge und Spaziergänge sowie die Begleitung von an Demenz erkrankten Menschen durch Fachkräfte.

Betreutes Seniorenwohnen schließt die Lücke zwischen ambulanter Hilfe und Pflege in der Privatwohnung einerseits und stationärer Pflege oder Tagespflege andererseits. Ziel ist es, selbstständiges Wohnen und eigenständige Haushaltsführung vor dem Hintergrund größtmöglicher Sicherheit zu fördern und so den Umzug in ein Seniorenheim hinauszuzögern. Unmittelbar neben dem St. Magnus-Haus liegen 42 Wohnungen für das Betreute Wohnen. Sie sind ebenerdig zugänglich bzw. bequem mit dem Aufzug zu erreichen und selbstverständlich alle mit einer Notrufanlage ausgestattet. Die Wohnungen verfügen über Terrasse oder Balkon. Neben einem Grund- und Wahlservice können die Mieter Angebote in der stationären Einrichtung, wie z.B. Mittagstisch, Kaffee, kulturelle Angebote und Ausflüge nutzen.

Wenn zu Hause in Everswinkel oder Alverskirchen pflegerische Unterstützung nötig wird, steht Ihnen gerne unsere Caritas-Sozialstation St. Elísabeth zur Verfügung. Die individuelle und professionelle Pflege richtet sich nach den Bedürfnissen, Gewohnheiten und Wünschen der Patienten und deren Angehörigen. Wir nehmen uns Zeit für Beratungsgespräche bei unseren Patienten und Angehörigen daheim, im Büro im St. Magnus-Haus oder telefonisch. Wir vermitteln gerne weitere Leistungen, wie Essen auf Rädern, Hausnotruf, Urlaub von der Pflege, Familienpflege oder hauswirtschaftliche Betreuung.

St. Magnus Haus
Am Haus Borg 4a
48351 Everswinkel
Tel.: 02582/6697-0
Fax: 02582/6697-12
E-Mail: info@st-magnus-haus.de
www.st-magnus-haus.de
Ihre Ansprechpartner: Markus Giesbers und Stephanie Feuersträter