Feb
15

Buße – Beichte – “Feier der Versöhnung”

Autor // admin
Veröffentlicht in // Gemeinde, Sakramente

Beichtstuhl St. MagnusBuße ist die Haltung des Christen, die sich von der Sünde ab- und Gott zuwendet. Diese Ab- bzw. Zuwendung kann in verschiedenen Formen praktiziert werden. Jede Eucharistiefeier zum Beispiel hat Bußelemente (z. B. Schuldbekenntnis). Mit Buße ist im Letzten eine Lebenshaltung verbunden. Eine sehr intensive Form der Buße ist die Feier der Versöhnung: Diese kann sowohl als große Gemeinschaft erlebt werden in Form einer Bußandacht, die wir regelmäßig vor Weihnachten und Ostern anbieten, als auch ihren Ausdruck finden in dem Einzelbekenntnis und der sakramentalen Lossprechung in der Beichte.

Spezielle Beichttermine werden vor dem Osterfest und dem Weihnachtsfest in beiden Seelsorgebezirken angeboten. Die Kinder des 3. Schuljahres werden in einem speziellen Kurs auf diese Form des Bußsakramentes vorbereitet. Sie feiern eine Bußandacht und gehen danach zur Beichte.

Sollten Sie außerhalb der angebotenen Termine das Bedürfnis haben, ein Beichtgespräch mit einem Priester zu führen, so können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden. Wir bieten sowohl die Möglichkeit der Ohrenbeichte als auch die Form des Beichtgespräches in beiden Seelsorgebezirken an. Scheuen Sie sich, eine solche Anfrage über Telefon durchzuführen, sprechen Sie uns nach den Gottesdiensten direkt an.